Consulting bei der 3Co. GbR

Sie entscheiden, ob Sie eine Komplementärberatung oder Einzelberatung in Anspruch nehmen möchten. Sie können in jeder Prozessphase entscheiden, ob Sie die Expertise von einer oder zwei Beraterin(nen) wünschen.

Der Beratungsprozess bei der 3Co. GbR

Der derzeitige Beratermarkt verfolgt entweder den Ansatz der Fachberatung (Fakten, Strategien) oder der systemischen Prozessberatung (Reflexionen). Dies erscheint uns jeweils zu dogmatisch bzw. zu einseitig. Wir betrachten kein Thema isoliert, sondern mit erweitertem Blickwinkel – unabhängig davon, ob Sie unser Fachwissen benötigen und/oder unser Know-how Prozesse betreffend. Je nachdem, welches Wissen bei Ihnen bereits vorhanden ist, stellen wir unsere Expertise komplettierend zur Verfügung. Dies garan­tiert ein flexibles, kon­textabhängiges und äußerst effizientes Vorgehen.

Selbstverständlich bieten wir Ihnen auch alle Vorteile einer Komplementär­beratung. Diese kombiniert Fach- und Prozess-Know-how von zwei Beratern bzw. Beraterinnen, deren Expertise sich wechselseitig ergänzt.

Komplementärberatung ist unserer Erfahrung nach im Ergebnis (kos­ten-)effizienter, ergebnisorientierter und alle Kontexte en passant invol­vierender als herkömmliche Fach- oder Prozessberatung.

In erster Linie möchten wir, dass Sie erfolgreich sind!

Phase 1: Analyse

Um Sie, Ihr Unternehmen oder Ihre Organisation kontextabhängig und lösungs­orientiert beraten zu können, ermitteln wir in einem Gespräch zunächst Ihren konkreten Beratungsbedarf und kalkulieren daraufhin den konkreten Beratungs­aufwand.
Anschließend verschaffen wir uns einen Überblick über die Ausgangs­situation in dem betroffenen Unternehmens- bzw. Organisationsbereich. Dazu sind ggf. auch Gespräche mit Beteiligten oder eine Prozessbeobachtung bei Ihnen vor Ort sinnvoll oder gar notwendig.

Phase 2: Konzeption

Daraufhin konzipieren wir auf die vorgefundene Klientensituation abgestimmte Handlungs­empfehlungen, damit die vorliegenden Heraus­forderungen effizient bewältigt werden können. Eine von uns bevorzugte schriftliche Kon­zeption ist auch für die Abschlussdokumentation notwendig, die Sie selbst­verständlich erwarten dürfen. Die Ausarbeitung einer Konzeption erfolgt jedoch auch mit dem Ziel, den Beratungsprozess für eine evtl. Evaluation operationalisieren oder für ein Maßnahmecontrolling nutzen zu können. Gleichzeitig gewährleisten wir damit auch ein transparentes Vorgehen gegenüber unserer Klientel.

Phase 3: Umsetzung

Die in der Konzeption ausgearbeiteten Lösungsansätze werden in dieser Phase umgesetzt. Je nach Beratungsthematik kann dieser Vorgang einer intensiven Beratung Ihrer Führungskräfte bzw. Verantwortlichen oder von (Projekt-)Teams (Personal- und Managementberatung) entsprechen. Auch die von uns schriftlich ausgearbeitete Strategie oder Handlungsempfehlung für Ihr weiteres Vorgehen werden in dieser Phase zur Verfügung gestellt. Denkbar ist ebenfalls eine weitere Begleitung Ihrer eigenen Umsetzungsstrategien.
Da wir kontextabhängig und auf die konkreten Erfordernisse Ihres Unternehmens bzw. Ihrer Organisation eingehend beraten, sind dies nur einige Beispiele für unser Vorgehen während der Umsetzungsphase.

Phase 4: Abschluss

Der Abschluss des Beratungsprozesses besteht – je nach Bedarf – aus einer Evaluation oder einer Abschlussdokumentation und/oder -präsentation. Dies kann selbstverständlich auch in einem Abschlussgespräch erfolgen. Dabei werden Ihnen alle Informationen, die Sie benötigen, um den gesamten Prozess und die Ergebnisse nachvollziehen, dokumentieren oder kommuni­zieren zu können, von uns zur Verfügung gestellt.

Wenn Sie mehr über unsere methodischen Vorgehensweisen erfahren möchten, haben wir weitere Informationen für Sie zusammengestellt.


Die Zertifizierung von Frau Beierlein als Interkulturelle Trainerin durch die Deutsche Gesellschaft für interkulturelle Trainingsqualität e. V. stellt durch das anerkannt hochwertige Know-how einen erheblichen Nutzen auch für ihre Constulting-Klientel im Bereich Interkulturelle Kompetenz dar.